Mit i1Profiler ICC-Profile für Imaging und Druckvorstufe erstellen

ICC-Farbmanagement bedeutet einen vorhersehbaren, konsistenten und wiederholbaren Workflow von der Aufnahme über das Proofing bis zur endgültigen Ausgabe. Um einen farbverwalteten Workflow zu erreichen, müssen Sie Ihre Geräte kalibrieren und für jede Komponente, einschließlich Kamera, Monitor, Projektor, Scanner und Drucker, ein ICC-Profil erstellen.

Warum kalibrieren und profilieren?

Um optimale Farbergebnisse zu erzielen, müssen Sie jedes Gerät, das zu Ihrem Workflow beiträgt, kalibrieren, um sicherzustellen, dass es die Farben korrekt wiedergibt. Als Nächstes müssen Sie ICC-Profile erstellen, um sicherzustellen, dass alle Geräte die gleiche Sprache sprechen. Zum Beispiel hat jedes dieser Geräte eine drastisch unterschiedliche Farbformel für die Wiedergabe dieser Farbe. Obwohl die Kamera und der Monitor beide RGB sind, verwenden sie unterschiedliche Mittel, um diese Farbe zu reproduzieren. Das Gleiche gilt für den Drucker und die Druckmaschine, die wahrscheinlich CMYK verwenden. Die ICC-Profilierung gibt ihnen eine gemeinsame Sprache, damit sie Farbdaten gemeinsam nutzen können.

Verwendung von i1Profiler zur Erstellung von ICC-Profilen für Imaging und Druckvorstufe

Auswahl einer Lösung zur Erstellung von ICC-Profilen

Das Tool von X-Rite zur Erstellung von ICC-Profilen heißt i1Profiler. Dabei handelt es sich um eine Suite von Tools zur Erstellung von High-End-Profilen für alle Arten von Eingabe- und Ausgabegeräten, einschließlich konventioneller und digitaler RGB-, CMYK- und CMYK+-Drucksysteme (bis zu 4 zusätzliche Farben) auf einer Vielzahl von Drucksubstraten, sodass Sie sich auf Ihre Farbe auf jedem Gerät verlassen können.

Die i1Profiler-Software ist im Lieferumfang der Messgeräte i1Pro 3 und i1Pro 3 Plus enthalten. Die i1Pro 3 Hardware enthält die Lizenz für die i1Profiler Software. Das bedeutet, dass Ihr Gerät als Dongle fungiert, um Funktionen freizuschalten. Die von Ihnen gewählte Produktkonfiguration bestimmt, welche Funktionen lizenziert werden. i1Profiler läuft auf Mac- und Windows-Workstations und unterstützt alle gängigen Betriebssysteme.

Wenn Sie bereits ein i1Pro 3 oder i1Pro 3 Plus als reines Hardware-Gerät erworben haben, können Sie die i1Profiler-Software auch als eigenständiges Produkt erwerben. Es heißt i1Publish und wird mit einem USB-Dongle geliefert, der die vollständige Lizenz für i1Profiler enthält. Wenn Sie die Lizenz lieber auf Ihrem Gerät haben möchten, können Sie i1Publish Upgrade A verwenden, um die Lizenz zu Ihrem i1Pro-Gerät hinzuzufügen, indem Sie einen Upgrade-Code verwenden.

Der Hauptunterschied zwischen dem Pro 3 und dem Pro 3 Plus ist die Art der Materialien, die sie profilieren können. Das i1Pro 3 kann für die Profilierung von Standardmaterialien für Druck und Verpackung verwendet werden und kann kleinere Flecken messen als das i1Pro 3 Plus. Das i1Pro 3 Plus hat eine größere 8-mm-Öffnung, die das Profilieren auf einer breiteren Palette von Substratoberflächen ermöglicht, wie z. B. Industriematerialien, Beschilderungen, Textilien, Keramik und natürlich Monitore und Displays. Das i1Pro 3 Plus bietet außerdem optionale Polarisationsfunktionen zur Korrektur einzigartiger Materialeigenschaften und unterstützt Emissionsscans für hinterleuchtete Textilien, Folien und andere Materialien, die in Displays und Beschilderungen verwendet werden.

Für i1Profiler sind drei Produktkonfigurationen verfügbar:

i1Basic: Die Basisstufe lizenziert die Funktionalität zur Profilierung von Monitoren und Projektoren sowie zusätzliche Funktionen zur Überprüfung der Genauigkeit von Proofsystemen.

i1Photo: Die Foto-Stufe lizenziert die Funktionalität zur Profilierung von Monitoren und Projektoren, zur Überprüfung der Softproof-Genauigkeit und zur Erstellung von ICC-Profilen für RGB-gesteuerte Drucksysteme sowie für Scanner und Kameras.

i1Publish: Die Veröffentlichungsstufe lizenziert die volle Funktionalität der i1Profiler-Software. Dies umfasst alle in i1Photo verfügbaren Funktionen sowie die Möglichkeit, ICC-Profile für CMYK- und Mehrfarbendrucker zu erstellen, die CMYK mit bis zu 4 zusätzlichen Farben verwenden.

Hilfe bei der Erstellung von ICC-Profilen für Imaging und Druckvorstufe

Sehen Sie sich auch unsere i1Profiler-Tutorial-Videos auf unserem X-Rite Support YouTube-Kanal an. Wenn Sie Fragen zum Kauf oder zur Verwendung von i1Profiler haben, wenden Sie sich an einen unserer Farbexperten, der Ihnen weiterhelfen kann.